Jetzt auf geförderte Elektromobilität umsteigen.

Das Bundesumweltministerium hat das "Flottenaustauschprogramm Sozial & Mobil" aufgelegt. Wir sind ein Leasingpartner des Bundesumweltministerium und wickeln die komplette Förderung für die antragsberechtigten Einrichtungen und Unternehmen ab.
Für Sie bedeutet das ohne eigenen Aufwand unmittelbar Zugriff auf die Fördermittel zu erhalten.

Leasingangebote inkl. Förderung speziell für das Gesundheits- und Sozialwesen

Sehen Sie sich unsere geförderten Leasingangebote speziell für das Gesundheits- und Sozialwesen an
oder fragen Sie direkt Ihr Wunschfahrzeug bei uns an. Sie benötigen spezielle Fahrzeuge für Rollstuhltransport oder ähnliches? Wir beraten Sie gerne persönlich zu den Möglichkeiten für Ihr individuelles Wunschfahrzeug.

Alles was Sie wissen müssen

Laden Sie sich unser Whitepaper Sozial-E-Mobil herunter und lesen Sie, warum der Einsatz von Elektromobilität im Gesundheits- und Sozialwesen allein schon betriebswirtschaftlich Sinn macht.

  • Flottenaustauschprogramm Sozial & Mobil
  • Leasingangebote für Elektrofahrzeuge
  • Whitepaper Sozial-E-Mobil

Bundesumweltministerium : Flottenaustauschprogramm Sozial & Mobil Elektromobilität für das Gesundheits- und Sozialwesen

 

Als ein Leasingpartner des Bundesumweltministeriums wickeln wir die komplette Förderung für die antragsberechtigten Einrichtungen und Unternehmen ab.

 

Elektromobilität ist nicht nur die nachhaltigere und wirtschaftlichere Alternative zum klassischen Verbrennungsmotor.
Sie offenbart auf den zweiten Blick viele weitere Vorteile für das Gesundheits- und Sozialwesen.
Lesen Sie auch in der aktuellen Presse auf elektroauto-news.net nach.

Das "Flottenaustauschprogramm Sozial & Mobil": Für Sozial- und Pflegedienste, Ärzte, Krankenhäuser oder Hebammen.
Hier erfahren Sie mehr zum Förderprogramm.
Nutzen Sie jetzt die Vorteile der speziell geförderten Elektromobilität.

 

Sie möchten erstmal mehr dazu wissen? Laden Sie unser Whitepaper "Sozial-E-Mobil" mit vielen praktischen Erfahrungswerten für das Gesundheits- und Sozialwesen runter:
 

Einfach hier klicken, ausfüllen und das Whitepaper direkt als PDF per E-Mail erhalten und sofort loslesen!

Elektromobilität: wirtschaftlich sinnvoll mit Mehrwert für Mitarbeiter

Die tägliche Arbeit mit Kranken und hilfebedürftigen Personen ist eine schöne, verantwortungsvolle Arbeit. Viele Außenstehende haben jedoch keine Vorstellung davon, wie körperlich und psychisch anstrengend diese Arbeit tatsächlich ist.

Sie fragen sich jetzt sicherlich, was das mit Elektromobilität zu tun hat.

Eine Pflegekraft beispielsweise tritt schon sehr früh morgens ihren Dienst an. Die Tour des Tages ist gesetzt und es gibt wie immer viel zu tun. Was im Normalfall schon eine große Aufgabe ist, wird in Zeiten wie diesen zum Kraftakt. Wir reden über einen Berufszweig, der an Personalmangel leidet und wo die Last des Einzelnen schon immer hoch ist. Jetzt kommt noch der Mehraufwand an erheblich komplexeren Hygienemaßnahmen dazu.

Wie kann Elektromobilität hier helfen?

Auf den ersten Blick gar nicht – denn eine unmittelbare Bewertung würde die körperlich harte und menschliche Arbeit der Personen in Abrede stellen.

Allerdings bietet die Elektromobilität wertvolle Entspannung zwischen zwei anstrengenden Einsätzen, denn das E-Auto ist leise und muss nicht geschalten werden. Es gleitet einfach ruhig dahin. Neben den wirtschaftlichen Aspekten und der Umweltfreundlichkeit ist die Ruhe daher eine wichtige Begleiterfahrung und ein Mehrwert für die Mitarbeiter.

Opel Corsa E Mittelconsole

Elektromobilität entspannt erleben

Sehr früh Morgens im Winter in ein schnell vorgewärmtes E-Auto zu steigen, um damit entspannt zum ersten Patienten zu „segeln“ ist sicherlich erstmal ein anderes Gefühl.

Über Nacht vollgeladen ist das E-Auto mehr als bereit für die tägliche Tour und erlaubt dabei zwischen den Patientenbesuchen eine Zeit der stressfreien Entspannung. Keine Schaltvorgänge, kein Lärm. Einfach nur Stille und ein ruhiges Gleiten.
So zumindest beschreiben es diejenigen unserer Kunden, die auf den Wegen Ihrer täglichen Arbeit ein E-Auto nutzen.

Die Einrichtung der Ladeinfrastruktur, entweder im Betriebshof oder am Wohnort ist dabei eine zentrale aber auch umsetzbare Herausforderung.

 

Übergabe der E-Autos an die Erzdiözese Freiburg

Elektromobilität: gut für Mensch und Umwelt

Neben den niedrigeren Betriebskosten sowie der Möglichkeit die Umweltbilanz zu verbessern hat das Elektroauto also noch den Vorteil, dass es sich wesentlich einfacher und stressfreier fahren lässt.

Unsere Kunden berichten von Mitarbeitern, die nach der E-Fahrzeugnutzung kein anderes Auto aus dem Fuhrparkt mehr bewegen wollten.

Gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Elektromobilität ist günstig

Mit den aktuellen staatlichen und projektbezogenen Förderprogrammen reduzieren sich die Anschaffungskosten eines Elektroautos nahezu auf das Niveau eines vergleichbaren klassischen Verbrenners. Im Betrieb ist ein Elektroauto dann tatsächlich wesentlich günstiger.
Lesen Sie dazu unser Factsheet 01/2021 oder den Artikel von elektroauto-news.net.

Ein E-Auto hat nicht nur wesentlich weniger bewegliche Teile als ein Verbrenner-Fahrzeug, was die durchschnittlichen Wartungs- und Instandsetzungskosten senkt, es ist aktuell auch Kfz-Steuer befreit. Zudem hat das Elektroauto eine wesentlich höhere Energieeffizienz als ein klassisches Verbrenner-Fahrzeug.

Die Berichte aus der Praxis zeigen, dass mit entsprechenden Rahmenbedingungen ein zuverlässiger und kostengünstiger Fahrzeugbetrieb einfach möglich ist.

Renault Twingo Electric Innenraum

Zusammenfassung

Elektromobilität: Fakten

Motivationale Aspekte:

  • Der Umstieg auf Elektromobilität bringt generell eine positive Außenwirkung mit sich.
  • Als ein Wirtschaftszweig, der den sozialen Gedanken pflegt, ist der vorbildliche Umstieg auf Elektromobilität auch für die Mitarbeitergewinnung ein Mehrwert.
  • Aus unserer Praxiserfahrung hat sich Elektromobilität als attraktiver Mitarbeiterbenefit bestätigt

Betriebswirtschaftliche Aspekte:

  • Elektroautos sind mit den aktuellen staatlichen und projektbezogenen Fördermitteln im Leasing nicht teurer als klassische Verbrenner-Fahrzeuge
  • Die Betriebskosten für Energie, Wartung und Verschleiß sinken ab dem ersten Tag der Nutzung. Lesen Sie einen direkten Kostenvergleich in unserem Factsheet 01/2021
  • Mit der Einführung der CO2-Steuer seit 01.01.21 baut das Elektroauto seine Wirtschaftlichkeit gegenüber einem konventionellen Verbrenner weiter aus

Umweltaspekte:

  • Elektroautos fahren lokal emissionsfrei und sind mit dem aktuellen deutschen Strommix heute schon umweltfreundlicher als Verbrenner-Fahrzeuge
  • Mit den weiteren Entwicklungen in Batterietechnik und Recycling werden E-Autos ihre Umweltbilanz konsequent weiter verbessern
  • E-Autos sind leise und reduzieren damit die Lärmbelastung
  • Nach neuesten Erkenntnissen ist der sogenannte CO2-Rucksack, den jedes Auto aus der Produktion mitbringt und der bei Elektroautos auch die Batterieherstellung einbezieht im Klein- und Kleinstwagensegment nach ca. 2 Jahren bzw. ca. 30.000 Kilometern abgefahren

Fragen und Mythen:

  • Die Reichweiten der aktuell verfügbaren Elektroautos sind für die tägliche Anwendung im Gesundheits- und Sozialwesen mehr als ausreichend
  • Elektrofahrzeuge stehen in Punkto Sicherheit ihrer Fahrer und Ihrer Umwelt in keinem Punkt den Verbrenner-Fahrzeugen nach
  • Eine Herausforderung ist das lokale Laden am Betriebshof. Jedoch gibt es bereits heute eine Vielzahl von Beispielen wie der Aufbau auch dank der staatlichen Förderung umgesetzt werden kann.
Chgange to electric now

Fazit

Elektromobilität: Wirtschaftlich sinnvoll, zuverlässig und gut für Mensch und Umwelt

Der Umstieg auf Elektromobilität birgt neben den offensichtlichen Umweltvorteilen viele weitere Vorteile.
Der Einsatz von Elektroautos im Gesundheits- und Sozialwesen macht allein schon wirtschaftlich Sinn.

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie ganzheitlich zum Umstieg auf Elektromobilität.
Lassen Sie sich zu den aktuellen Förderprogrammen und unseren günstigen Leasingangeboten persönlich informieren.

Steigen Sie jetzt mit Kazenmaier ein in die Zukunft der Mobilität.

Laden Sie sich unser Whitepaper "Sozial-E-Mobil" hier herunter

Fragen und Antworten zum Flottenaustauschprogramm Sozial & Mobil

Alles was Sie zum Förderprogramm wissen sollten

FAQ

Im Flottenaustauschprogramm Sozial & Mobil wird der Wirtschaftszweig Q beim Umstieg auf Elektromobilität gefördert.
Finden Sie hier die Antworten auf Ihre Fragen zum Förderprogramm.

Wenden Sie sich auch gerne über den Button "Fragen zum Flottenaustauschprogramm Sozial & Mobil" jederzeit persönlich an uns.

Welches Ziel hat das Flottenaustauschprogramm Sozial & Mobil

(einklappenausklappen durch Klick)
Kazenmaier: Ihr Leasingpartner  für Ihre mobile Zukunft

Im Rahmen eines Konjunktur- und Zukunftspakets zur Bewältigung der Corona-Krise hat die Bundesregierung ein milliardenschweres Paket auf den Weg gebracht, das eine ökologische Modernisierung ermöglicht. Hier werden auch Unternehmen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen, denen eine besonders hohe Bedeutung zukam in den letzten Monaten, mit zwei neuen Förderprogrammen des Bundesumweltministeriums unterstützt. Als ein Leasingpartner des Bundesumweltministeriums wickelt Kazenmaier die komplette Förderung für Sie als antragsberechtigte Einrichtung ab.

Wie lange läuft das Programm?

(einklappenausklappen durch Klick)
Staatliche Förderung

Das Programm läuft in den Jahren 2020 bis 2022 und hat ein Volumen von insgesamt 200 Mio. €
Wir, die Firma Kazenmaier Fleetservice, haben ein Fördervolumen von 13,78 Mio. € auf das unsere Kunden sofort und ohne Umwege zugreifen können.

Warum sollte ich mich für das Leasing eines Fahrzeugs über das Flottenaustauschprogramm Sozial & Mobil entscheiden?

(einklappenausklappen durch Klick)
Kazenmaier: Ihr Leasingpartner  für Ihre mobile Zukunft

Mit dem Kazenmaier-Leasing im Flottenaustauschprogramm Sozial & Mobil sparen Sie Zeit und Aufwand:
 

  • Sie haben direkten und unmittelbaren Zugang zu den Fördermitteln
  • Sie müssen keine aufwendigen Anträge bearbeiten
  • Die Förderungen werden direkt im Leasing verrechnet
  • Sie können umfassende und günstige Servicepakete direkt im Leasing abschließen
  • Mit unserem Partner eliso kümmern wir uns gerne auch um Ihre Ladeinfrastruktur

Ihre Vorteile:

  1. Schnell
  2. Unkompliziert
  3. Persönlich
  4. Ganzheitlich

Muss ich mich um die Abwicklung und Abrechnung der Förderung kümmern?

(einklappenausklappen durch Klick)
Kazenmaier: Ihr Leasingpartner  für Ihre mobile Zukunft

Nein! Kazenmaier hat als erste Leasinggesellschaft im Förderprogramm einen Zuwendungsbescheid erhalten und die Fördersumme zur Verfügung gestellt bekommen. Auch die Abrechnung nach Auslieferung der Fahrzeuge übernimmt Kazenmaier direkt mit dem Projektträger. Sie müssen sich also um nichts kümmern.

Was genau wird im Leasing gefördert?

(einklappenausklappen durch Klick)
Renault Twingo Electric 2/3 Front

Gefördert werden die entstehenden Investitionsmehrausgaben gegenüber einem vergleichbaren Verbrennerfahrzeug. Die Fördersummen werden in der Leasingkalkulation berücksichtigt, wodurch sich die Leasingrate gegenüber einer Leasingrate ohne die Förderung reduziert. Die Abwicklung der Förderung erfolgt zentral durch Kazenmaier.

Wer wird gefördert?

(einklappenausklappen durch Klick)
Seniorin mit jüngerer Frau

Gefördert werden Unternehmen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen. Die Förderfähigkeit wird anhand der Zugehörigkeit zum Wirtschaftszweig Q entschieden. Die Liste der förderberechtigten Unternehmen und Einrichtungen können Sie über den Link unten einsehen.
Sind Sie sich unsicher, ob eine Förderung für Sie in Frage kommt? Kontaktieren Sie und gerne direkt.

Welche Leasingvarianten sind über Kazenmaier im Förderprogramm möglich?

(einklappenausklappen durch Klick)
Ladesituation mit E-Auto

Sie haben als Leasingnehmer die Möglichkeit sich zwischen zwei Leasingvarianten zu entscheiden.

  • Der Kilometervertrag: Hier leasen Sie das Fahrzeug gemäß der von Ihnen festgelegten Laufzeit und geben es nach Laufzeitende ganz bequem wieder zurück an uns. Das Restwertrisiko liegt also nicht bei Ihnen als Kunde.
  • Der Restwertvertrag: Sollten Sie sich bereits bei Vertragsabschluss dazu entscheiden, das Fahrzeug langfristig fahren zu wollen, können Sie es bei dieser Variante nach der Leasinglaufzeit zu einem festgelegten Betrag übernehmen und solange weiternutzen, wie Sie möchten.

Passt die Reichweite eines Elektrofahrzeugs zu meinen Anforderungen?

(einklappenausklappen durch Klick)
Renault Twingo Electric Innenraum

Inzwischen sind Elektrofahrzeuge in der Lage zwischen 200 und 500 Kilometern zurückzulegen. Die Reichweite kommt dabei auch immer auf die Fahrweise und die äußeren Umstände an. Gerne führen wir eine Bedarfsanalyse mit Ihnen gemeinsam durch, um ein Fahrzeug zu finden, das zu Ihren Anforderungen passt. Wenden Sie sich dazu gerne direkt an uns.

Auf wen muss das Fahrzeug zugelassen sein?

(einklappenausklappen durch Klick)
Opel Corsa-e Ladebuchse

Das Fahrzeug kann direkt auf Sie als Kunde zugelassen werden. Voraussetzung ist eine gewerbliche Zulassung in einem der geförderten Wirtschaftszweige (Q86 – Q88). Die Zulassung auf eine reine Privatperson ist nicht möglich.

Welchen Einsatzzweck müssen die Fahrzeuge erfüllen?

(einklappenausklappen durch Klick)
Ambulante Pflegekraft bei Hausbesuch

Die Fahrzeuge müssen in einem der geförderten Wirtschaftszweige gewerblich eingesetzt werden. Ein Einsatz als Dienstwagen ist auch möglich, eine rein private Nutzung ist hingegen nicht möglich.

Was ist die De-minimis Verordnung?

(einklappenausklappen durch Klick)

Unternehmen aus nahezu allen Wirtschaftsbereichen können unter bestimmten Voraussetzungen innerhalb eines Zeitraums von 3 Jahren finanzielle Beihilfen bis zu einer Höhe von maximal 200.000 € erhalten. Ausschlaggebend ist das Datum des/der Bescheide(s).
Die De-minimis-Verordnung legt den Schwellenwert fest, bis zu dem Beihilfen als Maßnahmen angesehen werden, die nicht alle Merkmale des Artikel 107 Absatz 1 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union erfüllen. Das bedeutet: Beihilfen bis zum genannten Schwellenwert (hier 200.000 Euro) werden nicht als (drohende) Wettbewerbsverfälschung angesehen und unterliegen daher nicht dem Anmeldeverfahren.

Weiterführende Informationen finden Sie über den Link unten.

 

Gibt es eine Mindestabnahmemenge an Fahrzeugen?

(einklappenausklappen durch Klick)
Opel Corsa-e Seitenansicht

Nein. Der Bezug der Förderung ist ab der Abnahme von einem Fahrzeug möglich.

Welche Laufzeiten sind möglich?

(einklappenausklappen durch Klick)
ZOE Experience R110 ZE 50 Metallic Quarz-Weiß Rad

Die Mindesthaltedauer für geförderte Fahrzeuge beträgt 24 Monate. Im Leasing sind je nach Hersteller also Laufzeiten zwischen 24 Monaten und bis zu 60 Monaten möglich.

Welche Möglichkeiten zur Kumulierung mit anderen Förderprogrammen gibt es?

(einklappenausklappen durch Klick)
Ladevorgang Elektroauto

Das Flottenaustauschprogramm Sozial & Mobil ist mit dem BAFA Umweltbonus kumulierbar. Kazenmaier übernimmt die administrative Abwicklung beider Förderprogramme, wobei der BAFA Umweltbonus direkt an Sie als Kunde ausbezahlt wird. Eine Kumulierung mit anderen, weiteren Förderprogrammen (Bundes- wie Länderprogramme) ist nicht möglich.

Was ist der BAFA Umweltbonus und wie wird er im Leasing berücksichtigt?

(einklappenausklappen durch Klick)
Leasing Computer Tastatur

Der BAFA Umweltbonus soll als zeitlich befristete Kaufprämie und einer zusätzlichen Innovationsprämie Anreize für den Kauf oder das Leasing von rein elektrischen Fahrzeugen und Plug-in Hybrid Fahrzeugen setzen. Der Umweltbonus wurde Ende 2019 bis zum 31. Dezember 2025 verlängert. Im Februar 2020 wurde er zusätzlich deutlich erhöht und befristet bis zum 31.12.2021 um die Innovationsprämie ergänzt. Dies gilt sowohl für batterieelektrische Fahrzeuge (BEVs), als auch für Plug-in Hybride (PHEVs) und Brennstoffzellenfahrzeuge mit einem Nettolistenpreis von maximal 65.000 €. Kazenmaier integriert den Umweltbonus als Leasingsonderzahlung im Leasingvertrag, wodurch die Leasingrate deutlich sinkt. Mit welcher Förderhöhe Ihr Wunschfahrzeug berücksichtigt wird, erfahren Sie hier.

Wer ist antragsberechtigt für den BAFA Umweltbonus

(einklappenausklappen durch Klick)
Icon E-Auto

Informationen zur Antragsberechtigung des BAFA Umweltbonus bzw. der Innovationsprämie finden Sie direkt auf den Informationsseiten des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle für den Link unten.

Worin liegt der Unterschied zwischen einer Leasingrate für nicht vorsteuerabzugsberechtigte Unternehmen und vorsteuerabzugsberechtigte Unternehmen?

(einklappenausklappen durch Klick)
Frau laedt Elektroauto

Den Anteil am BAFA Umweltbonus bzw. der Innovationsprämie berechnet Kazenmaier als Leasingsonderzahlung direkt in den Leasingvertrag mit ein. Dies hat den Vorteil, dass die Leasingrate weiter reduziert wird. Bei Berechnung der Leasingrate ist es entscheidend, ob Sie vorsteuerabzugsberechtigt sind oder nicht. Sind Sie vorsteuerabzugsberechtigt, werden die vollen 6.000 € Umweltbonus (Stand 2021) als Leasingsonderzahlung berücksichtigt. Sind Sie nicht vorsteuerabzugsberechtigt wird die Leasingsonderzahlung um den aktuell gültigen Mehrwertsteuersatz reduziert. In beiden Fällen zahlt Ihnen das BAFA die volle, zum Zeitpunkt der Zulassung gültige, Fördersumme aus.

Welche Servicepakete können optional dazu gebucht werden?

(einklappenausklappen durch Klick)

Es können zahlreiche Full-Service Pakete im Leasingvertrag, d.h. in der monatlichen Rate berücksichtigt werden. Dazu gehören zum Beispiel das Wartungspaket, ein Versicherungspaket, ein Reifenpaket (mit Saisonwechsel und Einlagerung oder nur der Reifensatz), die Rundfunkgebühren und vieles mehr. Die Servicepakete können individuell bei Ihrem zuständigen Kazenmaier Mitarbeiter angefragt werden.

Welche steuerlichen Vorteile bietet mir ein E-Fahrzeug?

(einklappenausklappen durch Klick)

Ein reines Elektrofahrzeug mit einem Bruttolistenpreis bis zu 60.000 € wird mit nur 0,25% im geldwerten Vorteil besteuert. Für die 1 %-Regel beträgt die Bemessungsgrundlage dabei lediglich 1 / 4 der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers inkl. Zubehör. Für Sie bedeutet das, dass Sie für ein reines Elektrofahrzeug im Wert von 60.000 € nur 150 € pro Monat zuzüglich Ihrer individuellen Wegstrecke zwischen Arbeitsort und Wohnort versteuern müssen. Bei einem Verbrennerfahrzeug gleichen Werts würde der geldwerte Vorteil 600 € betragen.

Wird die Ladeinfrastruktur im Leasing gefördert bzw. abgewickelt?

(einklappenausklappen durch Klick)

Die Ladeinfrastruktur ist über das Leasing leider nicht möglich. Es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten, Ladestationen zu kaufen und auch Förderung dafür zu erhalten. Mit unserem Partnerunternehmen eliso beraten wir Sie gerne vollumfänglich zum Thema und zur Umsetzung.

Wo finde ich weitere Informationen zum Förderprogramm?

(einklappenausklappen durch Klick)
Renault ZOW an Ladekabel

Weitere Informationen zum Förderprogramm direkt vom BMU finden Sie über den Link