Fahrtenbuch oder 1%-Pauschale?

Elektronische Helfer im Fahrzeug
Mit uns sind Sie auf dem neuesten Stand!


Produktübersicht
Compilot
GPS Heedfeld 2000
TripLog Pro GPS
Mastercontrol
Dienstfahrzeugnutzer mit geringem Anteil privater Fahrten können durch Einzelnachweis unter Umständen die Höhe des anzurechnenden geldwerten Vorteils für sich positiv beeinflussen.

Vor die Steuerersparnis hat jedoch der Fiskus erhebliche Hürden und Anforderungen gelegt. Die Fahrten müssen lückenlos und umfassend dokumentiert sein. Jede private Fahrt ist zudem gesondert zu kennzeichnen. Die Aufzeichnungen sollen revisionssicher und zeitnah geführt und dürfen im Nachhinein nicht mehr geändert werden. Zu Protokollieren sind Datum und Uhrzeit des Fahrtantritts, Zweck der Reise, Reiseziel, Datum und Uhrzeit des Fahrtendes.

Diese umfangreichen Dokumentationspflichten halten die meisten Dienstfahrzeugnutzer von der manuellen Führung eines Fahrtenbuches ab. Kleine elektronische Helfer, teilweise im Fahrzeug fest installiert, versprechen eine deutliche Vereinfachung der Dokumentation und Zeitersparnis beim Nachweis des konkreten Privatanteils.  

Informieren Sie sich über unsere Produktübersicht, welche den Anforderungen vom Finanzamt entsprechen. Oder sprechen Sie uns direkt an - wir helfen Ihnen gerne weiter!

Zurück zur Übersicht
Angebot anfordern Zurück zur Übersicht


Nicht nur bei Sonnenschein
Der Kazenmaier Flotten-schirm - ein flexibler Investitionsrahmen für den Mittelstand mit Risikoschutz... mehr...


eServices


Fahrtenbuch oder 1% - Pauschale?
Elektronische Helfer im Fahrzeug... mehr...